Hintergrund

Mittwoch, 27. April 2011

Frühlins- bzw. Urlaubsfrust

Kennt Ihr das, man hat Urlaub, wollte 1000 Sachen erledigen und schon nach kürzester Zeit setzt Frust ein. Dabei war gestern erst mein erster Urlaubstag, er fing früh an, weil Männe ja trotzdem arbeiten muß, aber gar nicht schlimm, dann schafft man ja vielleicht sooo einiges. Also erst mal die Küche aufgeräumt, dann die Heckenschere gesucht und schließlich auch bei meiner Schwester gefunden, dann erst mal 2,5 Stunden Hecke geschnitten und alles wieder sauber gemacht. Tja, leider schon Mittag, also erst mal mit Sorbas raus. Dann war mein Elan auch schon fast ganz weg. Ich bin ja schon seit einiger Zeit an diesem Gartenhäuschen dran.


Es wird skandinavisch angemalt, aber irgendwie dauert es wirklich länger als geplant. Nachdem ich gestern wieder 2 Stunden gestrichen hatte, war es so langsam fertig. Trotzdem war ich leicht frustriert. Bei Euch sieht man ein Werk nach dem anderen was entsteht, aber ich hänge und hänge nur an einem Projekt. Hmmmm, mache ich irgend etwas falsch ? Dabei möchte ich endlich fertig werden und den Garten von diversen Gerätschaften, die hier rumstehen befreien. Dann war ich bei meinen Eltern und habe noch 12 Pflastersteine (30x30cm) abgeholt und bei uns neben meinem Square Foot Gardening-Beet für das Häuschen verlegt, da war sie wieder meine Motivation. Also habe ich das Häuschen aufgestellt, doch was dann passiert ist, glaubt ihr nicht. Unsere Nachbarn sind sehr streitsüchtig, aber gestern war es dann so weit, daß wir die Polizei gerufen haben. Also wie gesagt, ich habe mein Häuschen aufstellt (es ist wirklich nur 60x80x210 cm und ich habe mich schon im Internet schlau gemacht, daß man bei der Größe keine Abstandsflächen einhalten muß). Als es stand und ich gerade von drinnen in den Garten kam, sah ich wie Sorbas zum Zaun schoß und unsere Nachbarin wie eine Wahnsinnige an unserer Stellwand riss und versuchte diese umzuschmeißen. Dazu schrie sie, daß alles wegkäme, auch dieses Haus. Unser Nachbar schrie gleichzeitig vom Balkon runter, wir sollten ausziehen, es wäre ja wie bei Zigeunern. Ich kam mir vor wie im Fernsehen bei höllische Nachbarn ! Wollt Ihr mal sehen was sooooo schlimm aussieht ?

Stimmt es sieht jetzt durch die Plane wirklich nicht mehr sooo schön aus, aber die mußten wir leider anbringen, denn sie hat uns dann noch gedroht Gift zu spritzen, wäre ihr egal was mit unserem Salat wäre. Und da ich eigentlich halbwegs biologischen, frischen Salat wollte habe ich heute schnell im Baumarkt Planen geholt und im Regen an der Stellwand befestigt. Das Bauamt habe ich auch noch angerufen, aber nein, wir sollen morgen vorbeikommen, dann müßte gesehen werden, was es für Vorschriften gibt. Diesen freundlichen Nachbarn habe ich es schon zu verdanken, daß ich dieses Jahr keine Wicken mehr bekomme, denn diese hätten Ihre Garagenwand verdreckt (dabei wurde diese Wand schon 3-4 Jahre nicht mehr gestrichen und ist ab mittags im Schatten, was natürlich dazu führt, daß sie Grünspan ansetzt; was ja schon ein Grund  dafür war, warum wir das Rankgitter gestellt haben, denn wir wollten nicht auf diese dreckige Wand schauen; das Rankgitter hat einen Abstand von 30 cm zur Wand). Wenn ich dann Eure Gärten wie z.B. von Dana bewundere, dann werde ich im Moment immer trauriger. Ich würde es gerne schön machen, aber den Giftzwergen von neben an, kann man nichts recht machen. Wenn jetzt wirklich das Häuschen und Gemüsebeet weg muß, dann habe ich beschlossen, gar nichts mehr im Garten zu machen.....dann sähe ich eine Wildwiese ein und lasse sie wachsen. Denn was man macht und tut, man bekommt von denen ständig einen auf den Deckel.
So hatte ich mir meinen Urlaub eigentlich nicht vorgestellt und natürlich durch den Frust heute überhaupt nichts geschafft.

LG Andrea

Kommentare:

Dana hat gesagt…

hallo andrea,
was du schilderst hört sich für mich sehr erschreckend an! Ich habe mir auch gleich deine wicken angeschaut und war sofort begeistert. der mentalität deiner nachbarn wirst du nicht beikommen, also ruhe bewahren. diskutieren hilft sicher nichts. wenn du den vorgegebenen abstand (2m?) einhältst, stellst du einfach dein gerätehaus, das im übrigens so richtig schnuckelig geworden ist!!!) auf und ignorierst alles zetern, geht das? ich weiß es nicht, ich würde wahrscheinlich nur meine ruhe haben wollen und keinen piep sagen...
es tut mir leid, viele wünschen sich sehnlichst einen garten und ihr habt nun einen und könnt ihn nicht genießen. ich wünsch dir eine dicke elefantenhaut, vielleicht fügen sie sich bald, wenn sie sehen, dass ihr auf diesen ohren taub seid? dann wird es langweilig für sie.
liebe grüße, kopf hoch!
dana

Rosa Rood hat gesagt…

oje,...ich glaub' ich halte lieber dann Mund über unsere Nachbarn...die sind ja harmlos ;o)..Das ist jawohl total blöd,...aber leider gibt es ja Leute, die anscheinend nichts besseres zu tu haben...*tststs*
Hach, nicht ärgern...dein Häuschen ist doch sehr schön!
Groetjes,
Maren